Firma Heyer

Umbau-, Renovierungs-, Sanierungskonzepte

Silikonfugen "Wartungsfugen"


Die Definition des Begriffes „Wartungsfuge“(Silikonfuge) für Fugenabdichtungen mit elastischen Fugendichtmassen, wie z.B. bei Boden- Wandanschlussfugen im Sanitärbereich, bei Dehnungsfugen in Schwimmbädern und bei elastischen Fugen im Bau- und Baunebengewerbe allgemein, wird in der DIN 52460 wie folgt beschrieben:       


"Wartungsfuge Definition nach DIN 52460"
 

Die Wartungsfuge ist eine starken chemischen und/oder physikalischen Einflüssen ausgesetzte Fuge, deren Dichtstoff in regelmäßigen Zeitabständen überprüft und gegebenenfalls erneuert werden muß, um Folgeschäden zu vermeiden.
 
Auch Dichtstoffe haben in ihrer Belastbarkeit Grenzen, die bei normaler Nutzung nicht ereicht oder überschritten werden.
 
Beachtet werden muß: Die Wartungsfuge unterliegt nicht der Gewährleistung üblicher Verfugungsarbeiten.
 
Dies hat die Konsequenz, dass die Wartungsfuge bereits vor der Ausführung benannt und festgelegt sein muss, welche Fuge als Wartungsfuge eingestuft werden soll.


Würth Logo


Silikon aufbringen


Silikon einbringen


Silikon einbringen


Die zulässige Gesamtverformung für Dehnfugenmaterialien ist im Allgemeinen die Summe aus Dehnung und Stauchung im Gebrauchseinsatz. Diese maximale Bewegungsaufnahme wird bei den Dehnfugenmaterialien mit 25% angegeben. Das heißt, dass eine Bewegungsfuge mit einer Breite von z.B. 10mm eine maximale Bewegung von 2,5mm aufnehmen kann.


Bauliche Bewegung, welche die zulässige Gesamtverformung des Dichtstoffes übersteigt, unabhängig davon ob diese durch Planungs- bzw. Konstruktionsfehler, Gebäudesetzung, Estrichformierung (Bimetalleffekt, normgerecht darf er sich um bis zu 5mm absenken), frühzeitige Verlegung von Fliesen, Fußbodenheizung, austrocknendes Haus und viele weitere Faktoren bedingt sind...

...führen zwangsweise zu Fugenabrissen !


... zu den Farbmusterkarten.


Produktinformation:



Acetatsilikon:



Eigenschaften:


  • Gebinde: Kartusche
  • Inhalt: 310 ml
  • Chemische Basis: Sauer vernetzte Silikone (Acetatsysteme)
  • Dichte/ Bedingung: 1 g/cm³ bei 20°C
  • Dauerbewe-gungsaufnahme: 25 %
  • Härte nach Shore A: 23
  • Verarbeitungs-temperatur min./max.: 5 bis 40 °C
  • Temperaturbe-ständigkeit min./max.: -40 bis 150 °C
  • Durchhärtungs-geschwindigkeit min./max. / Bedingung: 2-3 mm/d / 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Hautbildezeit min.: 10 min
  • Hautbildezeit Bedingung: bei 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Bruchdehnung min.: 300 %
  • Fungizide Ausstattung: Ja

... zu den Farbmusterkarten.

Natursteindichtstoff:



Eigenschaften:


  • Inhalt: 310 ml
  • Gebinde: Kartusche
  • Chemische Basis: Neutral vernetzte Silikone, auf Oximbasis
  • Dichte: 1,03 g/cm³
  • Verarbeitungs-temperatur min./max.: 5 bis 40 °C
  • Temperaturbe-ständigkeit min./max.: -40 bis 120 °C
  • Vorbehandlung Untergrund erforderlich: Nicht auf Natursteinen, kann zu Verfärbungen führen
  • Geruch/Duft: Schwacher Geruch
  • Dauerbewe-gungsaufnahme: 25 %
  • Bruchdehnung min.: 150 %
  • Bruchdehnung Bedingung: bei 2 mm Film
  • Hautbildezeit min.: 10 min
  • Hautbildezeit Bedingung: bei 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Durchhärtungs-geschwindigkeit: 2.5 mm/d
  • Durch-/Aushär-tungsbedingung: 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Überstreichbar/ Überlackierbar: Nein
  • UV-Beständigkeit: Ja
  • Lagerfähigkeit ab Herstellung: 18 Monate
  • Baustoffklasse: B2
  • Baustoffklasse Bedingung: nach DIN 4102

... zu den Farbmusterkarten.

Neutralsilikon:



Eigenschaften:


  • Chemische Basis: Neutral vernetzte Silikone, auf Alkoxybasis (Alkoholbasis)
  • UV-Beständigkeit: Ja
  • Dauerbewe-gungsaufnahme: 25 %
  • Dichte: 1,02 g/cm³
  • Geruch/ Duft: Charakteristisch
  • Hautbildezeit Bedingung: bei 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Durchhärtungs-geschwindigkeit min./max. / Bedingung: 1-2 mm/d/ 23°C und 50% relative Luftfeuchtigkeit
  • Verarbeitungs-temperatur min./max.: 5 bis 40 °C
  • Temperaturbe-ständigkeit min./max.: -40 bis 140 °C
  • Anstrichver-träglichkeit: Ja
  • Überstreichbar/ Überlackierbar: Nein
  • Härte nach Shore A: 17
  • Bruchdehnung min.: 550 %
  • Bruchdehnung Bedingung: bei 2 mm Film
  • Baustoffklasse: B2
  • DIN: 18545-2
  • Wasserdampf-diffusionswiderstand-zahl µ: 749
  • Lagerfähigkeit ab Herstellung: 18 Monate

... zu den Farbmusterkarten.


Quelle: Texte & Bilder Firma Würth


Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Beratungsleistung und Serviceorientierung. Kontaktieren Sie uns gerne unter: info@heyer-koeln.de


Ihr Team der Firma Heyer

UA-34863604-1